Protokoll JHV 2021

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 04.10.2021

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung begrüßt der Vorstandsvorsitzende, Herr Zaloga, die erschienenen Mitglieder.

Herr Zaloga berichtet sodann über die Tätigkeiten des neuen Vorstands, welche bedingt durch die Corona-Pandemie weniger umfangreich ausfielen. So konnten beispielsweise keine Klassenfahrten durchgeführt und vom Verein gefördert werden. Auch die Entlassungsfeier der Abiturienten fand coronabedingt nur eingeschränkt statt.

Herr Zaloga stellte im weiteren Verlauf die Planungen eines Ehemaligentages für 2022 vor. Auf Vorschlag von und in Abstimmung mit dem Schulleiter, Herrn Wagner, wird die Abiturientenentlassungsfeier von der Feier für die Jubiläumsabiturienten abgekoppelt. Zukünftig wird ein Ehemaligentag für die Jubiläumsabiturienten jeweils am dritten Samstag im September des jeweiligen Jahres stattfinden. Am Ehemaligentag soll eine Führung durch die Schule angeboten werden. Ferner werden die Schüler und Schülerinnen die heutige Christian-Rauch-Schule in Form von Projekten und Aufführungen präsentieren.

Aufgrund der durch die Pandemie eingeschränkten Aktivitäten der Schüler und Schülerinnen wird in diesem Jahr lediglich ein „Notjahresbericht“ in Form einer mehrseitigen Druckversion erscheinen.

Zukünftig soll die Website der Schule auch digitale Elemente enthalten, wie Auszüge aus dem Schulkonzert.

Im Anschluss daran legte der Schatzmeister, Herr Petter, den Kassenbericht für das Jahr 2020 vor. Das Vereinsguthaben beträgt zum 31.12.2020 6.334,22 €. Die zukünftigen Einnahmen dürften bei ca. 3.200 € liegen. Der Kassenbericht ist dem Protokoll als Anhang beigefügt. Die Prüfung der Kasse hatte Frau Ostheimer vorgenommen. Sie beantragte die Entlastung des Vorstands, die mit 3 Ja-Stimmen und 5 Enthaltungen angenommen wurde.

Frau Köhler-Klein berichtete zur Entwicklung der Mitgliederzahlen, dass der Verein aktuell 301 Mitglieder hat. Es habe fünf Austritte und fünf Eintritte gegeben. Leider seien zwei Mitglieder verstorben.

Insgesamt gibt es positive Rückmeldungen, was den Erhalt des Vereins betrifft. Auch die Digitalisierung (Website des Vereins) wird positiv aufgenommen. Ein Treffen mit dem Schwerpunkt Digitalisierung soll am 07.01.2022 stattfinden. Hierzu sollen alle Interessierten eingeladen werden, um die Digitalisierung nach vorne zu bringen.

Unter dem Top Verschiedenes wurde über das Buchprojekt von Herrn Böttcher berichtet, welcher ein Buch „Klingende Schule im ländlichen Raum“ vorgelegt hat und sich die Unterstützung seitens des Ehemaligenvereins erbeten hat. Herr Böttcher bat den Verein darum, als Herausgeber in Erscheinung zu treten, da gemeinnützige Vereine im Gegensatz zu Privatpersonen Fördergelder in Anspruch nehmen können. Der Verein würde das Buchprojekt unterstützen, sofern die Finanzierung steht. Das Projekt ist insofern noch in der Schwebe.

Herr Orawetz schlägt vor, einen Pressebericht über die JHV des Ehemaligenvereins an die örtliche Presse zu leiten. Darin solle ein Aufruf an Interessierte für das Treffen am 07.01.2022 zum Thema Digitalisierung enthalten sein.

Die Jahreshauptversammlung begann um 19.00 Uhr und wurde um 20.10 Uhr beendet. Eine Liste der anwesenden Teilnehmer wird angehängt.

Bad Arolsen, den 10.10.2021 Simone Emde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.